Die Lange Nacht der Wissenschaften 2019

Die Lange Nacht der Wissenschaften in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Rostock – Bei der langen Nacht der Wissenschaften in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, beteiligen sich auch in diesem Jahr diverse Forschungseinrichtungen, Hörsäle und Labore mit spannenden Einblicken in die Welt der Wissenschaft. Die einzelnen Fakultäten stellen dabei ein weites Spektrum aus aktueller Forschung, technologischen Neuheiten und spannenden Experimenten, aus den jeweiligen Fachbereichen vor. So können Besucher der Anatomie in diesem Jahr erleben, wie Blut oder Haarwurzeln unter dem Mikroskop aussehen. In der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik kann beispielsweise das studentische Projekt des „Demonstrationsfahrzeug“ zur Veranschaulichung von Steuerungskonzepten für Elektrofahrzeuge begutachtet werden, wie sie im realen Kraftfahrzeug zu finden sind.

Die Einrichtungen erstrecken sich dabei über das gesamte Stadtgebiet wie dem Campus Schillingallee, dem Ulmencampus oder der Südstadt. Das genaue Programm kann auf der offiziellen Seite abgerufen werden. In diesem Jahr richtet sich das Angebot ebenfalls vermehrt an Kinder und Jugendliche, die bereits ab 16.00 Uhr teilnehmen dürfen.

Die Lange Nacht der Wissenschaften startet um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist zum 600. Universitätsjubiläum ist kostenfrei.