Hochschulsport – Entdecke neue Sportarten an deiner Uni!

Das Semester besteht grundsätzlich nicht nur aus Lernen und Feiern. Zur Abwechslung sollte auch der eigene Körper gefordert werden und dies nicht nur geistig. Deshalb steht neben dem obligatorischen Besuch des Fitnessstudios für eingeschriebene Studenten und Mitarbeiter an der Hochschule oder Universität oft ein breit gefächertes Programm an möglichen sportliche Aktivitäten bereit.

Bei beliebten Mannschaftssportarten solltest du schnell sein

Die Hochschulen bieten ein vielfältiges und attraktives Programm bestehend aus unterschiedlichsten Sportarten an. Hier geht es vom klassischen Angebot von Mannschaftssportarten wie Fußball, Handball und Basketball über Kampfsportarten wie Judo und Boxen bis hin zu vielleicht etwas nicht ganz so nachgefragten Sportarten wie Fechten oder Wasserspringen. Grundsätzlich finden die Einschreibungen für die Kurse immer zu Anfang des jeweils beginnenden Sommer- bzw. Wintersemesters statt. Solltet ihr euch für eine Sportart mit hoher Nachfrage entschieden haben, so müsst ihr schnell sein. Meist sind diese Kurse bereits kurz nach Start der Anmeldungsphase ausgebucht. Dann bleibt euch nur noch übrig, darauf zu spekulieren einen Restplatz zu ergattern. Hingegen ist es bei Sportarten die nicht so stark nachgefragt werden viel einfacher sich auch nach einer kurzen Gedankenpause einzuschreiben oder man wie gewöhnlich den Tag der Einschreibung komplett vergessen hat. Aber genau das könnte deine Chance sein, eine völlig neue Sportart kennen zu lernen und auszuprobieren. Du wirst sicher nicht der einzige sein der in diesem Kurs an der gewählten Sportart das Erste mal versucht. In deinem Leben hast du höchstwahrscheinlich nie wieder so viel Zeit die du größtenteils selbst einteilen kannst um neue Sachen auszuprobieren. Zeitlich wäre es somit optimal, den Blick in eine andere Richtung zu werfen. Die meisten Universitäten bieten dabei weit über 200 verschiedene Sportarten an. Beispielsweise haben die Universitäten der Ostseeküste Kiel und Rostock Surfkurse im Angebot. Die Gegebenheiten sind vor Ort am Meer, sind da natürlich wie gemacht. Dabei übernehmen die Schulungen lokale Surflehrer und Surfschulen die diese Kurse in Partnerschaft mit der Hochschule zu studentenfreundlichen Preisen anbieten. Für alle Freunde des Bergsteigens, oder diejenigen die darauf mal Lust haben dies unter professioneller Aufsicht zu machen sollten dieses Angebot der Universität München nutzen.

Preislich ist die Teilnahme am Unisport sehr erschwinglich. Die Preise für die Mitgliedschaft variieren dabei von Stadt zu Stadt. Oft gelten Sie ausgeschrieben für das Semester oder die Semesterferien. Auch lernst du als Neuling in der Stadt beim Sport am einfachsten neue Kontakte kennen.

In Wettkämpfen mit den Besten messen

Der Allgemeine Deutsche Hochschulsport tritt als Dachverband seiner Mitgliedsuniversitäten in Deutschland auf und hat nach eigenen Angaben 190 Hochschulen mit über 2,4 Millionen Studierenden im Verbund. Dabei werden in regelmäßigen Abständen Turniere in den angebotenen Sportarten organisiert und an den unterschiedlichsten Hochschulen durchgeführt. Diese finden sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene statt. Eine aktuelle Übersicht über anstehende Wettkämpfe findest du auf der offiziellen Seite des Verbandes. Auch informiert der Uni-Sport der jeweiligen Stadt über die Teilnahme und Modalitäten.

Egal wofür du dich entscheidest, Sport bringt dir die optimale Abwechslung zum Studienalltag. Es lässt dich abschalten, Kontakte kennen lernen und wohl den einen oder anderen Kilo fallen. Informiere dich einfach bei deiner Hochschule und checke das Angebot ab. Eins wird es definitiv nicht sein, verschenkte Zeit.